Inn River Race – ein toller Saisonstart für Veronika



Tolles Wetter am Regattatag des Inn River Race in Passau: Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir – eine Renngemeinschaft aus Piraten, Dünstein, Donauhort und RV Austria (Veronika Ebert) die 5500 m lange Strecke des Inn River Race in Angriff nehmen. Die Regatta findet im Staubereich des Inn statt, es gibt aber eine leichte Strömung.

Das erste Rennen – der Start im Masters B-Riemenachter war gleich ein voller Erfolg: Sieg in 17:37, 73. Da wir nicht genug bekommen konnten, stand ein weiter Start im Doppelachter auf dem Programm. Die auf den ersten Blick gar nicht so gute Zeit: 19:02:02. Doch der Schein trügt: in der Zwischenwind war starker Gegenwind aufgekommen, und wir hatten hart gegen die äußeren Bedingungen zu kämpfen.

Auch wenn sich die Windverhältnisse änderten, und die Zeiten aller Starter/innen daher nur sehr bedingt vergleichbar sind: wir haben mit der insgesamt 6. Zeit aller gestarteten Achter ein tolles Ergebnis vorzuweisen – vor uns rangierten nur Männerachter, die aus jüngeren oder geringfügig älteren Mannschaftsmitgliedern bestanden.

Und ein Gerücht konnte auch gleich wiederlegt werden: Dass Ruder/innen, die meist Einer fahren, nicht mannschaftsfähig sind – der Achter arbeitete – trotz größer Größenunterschiede im Boot – sehr, sehr gut zusammen, das Rudern in dieser Mannschaft hat wirklich viel Spaß gemacht.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie unter: www.inn-river-race.de