Bootstaufe am 27. April 2013



In kleinem Rahmen feierte der WRV Austria die Erweiterung des Bootsparks: gleich zwei neue Boote konnten ihre offizielle Jungfernfahrt aufnehmen!

Der Stromdoppelfünfer, der auch als Doppelvierer mit Steuermann gefahren werden kann, wurde von Fr. Viktoria Tiller auf den Namen „Kahlenberg“ getauft und von einer (fast reinen) Damenmannschaft offiziell in Betrieb genommen. Die Anschaffung des teuren Bootes wurde durch eine Spende von Hr. Adolf Tiller, Bezirksvorsteher von Döbling, unterstützt.  

Der Renndoppelvierer wurde von Gabi Inmann, der Schriftführerin des WRV Austria in Sekt „gebadet“ und von vier jungen Männern eingerudert. Der Kauf dieses Bootes wurde durch einen finanziellen Beitrag der Fa. Manner unterstützt.

Zur Freude der Austrianer/innen konnte Adolf Tiller die Garantie aussprechen, dass die Kuchelau auch weiterhin – trotz Wohnbauvorhaben am Kasernengelände – ausschließlich den Sportler/innen zur Verfügung stehen wird. Horst Nussbaumer, der frischgebackene neue Präsident des österreichischen Ruderverbands stattete der Austria ebenfalls einen Besuch ab.

Der Nachmittag klang mit Würsteln und Bier aus. Es ist schön zu rudern und zu feiern in „unserer“ Kuchelau! (Veronika Ebert)

 

Fotos im Album!