Nadja in London



Rudern auf der Themse, endlich!

A little dream come true. Vor 15 Jahren als ich Studentin in London war, hab ich die Ruderer auf der Themse aus der Ferne bewundert. Inzwischen hab ich in Wien bei der Austria rudern gelernt. Jetzt bin ich fuer kurze Zeit wieder in London, wieder auf der Uni, und ich wollte unbedingt rudern auf der Themse. Nur in welchem Klub? Eine kurze Googlesuche: "Rowing for women in London" war erfolgreich, der ehrwuerdige London Rowing Club laesst neuerdings auch Frauen in die Boote. Thank God for that. Ein paar Emails und eine kleine Spende an den Klub spaeter und Nadja darf als "rowing tourist" auch auf die Themse. Sonntag morgen, 10 Uhr, ganz gemuetlich, vier Frauen im Boot, spiegelglattes Wasser, SONNE. Perfekt! Nur eines wusste ich nicht: Hier schleppt man das Boot mit Gummistiefeln ins Wasser oder, wie die Jungen, ganz laessig mit FlipFlops, Stege gibt es keine. Die Strecke: Putney, Hammersmith, Chiswick und zurueck. 11 Kilometer, vorbei an Backsteinvillen, Pubs, Schilff und Segelbooten, eine Idylle abseits der Hektik Londons. Kroenender Abschluss: Ein kuehler Gin Tonic, das lob ich mir und find ich allemal besser als Bier vom Hofer in unserem Austria Kuehlschrank! Das ist doch glatt eine Empfehlung! Uebrigens hatte ich den Eindruck dass die Herren im Klub, besonders die alt eingesessenen, uns Ladies durchaus "bereichernd" fanden. Good things come to those who wait! Naechsten Sonntag bin ich wieder dabei!