Donaubund Regatta



Wir sind zurück!

Die Regatta mit der kürzesten Strecke in Österreich wartete dieses Jahr mit einem sehr starken Teilnehmerfeld auf. Ausschlaggebend dafür war, dass die Regatta zur ÖVM zählte und die Vereine es sich nicht entgehen lassen wollten wertvolle Punkte für die Gesamtjahreswertung des ÖRV zu sammeln.

Umso erfreulicher das sensationelle Abschneiden der Austrianer. 7 Siege konnten eingefahren werden und viele starke Leistungen gezeigt werden. Auch unserer Jugendmannschaft unter Leitung von Flo Weber zeigte im 2x und 4x+ erstmals ihr Können. Siege gab es im Männer und Master 1x durch unseren Marko. Er holte auch mit seinem langjährigen Partner vom Donaubund Andi Kral einen Sieg im Master 2x. Auch der Männer 2x war fest in unserer Hand. Christian und Tommy knackten sogar die 1 Minuten Schallmauer. Dieses Kunststück gelang auch dem zweiten Boot der Austria (Michi und Maxi), die sich um 0,5 Sekunden in der anderen Abteilung mit dem 2. Platz begnügen mussten. Dann das traditionelle Highlight jeder Regatta die 8er Rennen. Hier gingen alle Siege an die Austria! Der Frauen 8er eine Renngemeinschaft mit 3 Austrianerinnen (Babsi, Karin, Lisi) sind die Sieger des Rennens. Im Männer 8+ gelang die Revanche für die Niederlage in der Kuchelau und die Lia konnte um deutliche 4,5 Sekunden auf Platz 2 verwiesen werden. Im Mixed 8er sorgte ein schneller Start für die Vorentscheidung und so war auch dieser Sieg ungefährdet. Damit waren die 8er Rennen wieder fest in unserer Hand.

Die tollen Ergebnisse ließen es schon vermuten, nach stundenlangem, aufwendigem Punktezählen stand es fest: Die Austria belegte in der Gesamtwertung den erfreulichen 2. Gesamtrang. Der Sieg ging verdient an den WRC LIA. Auffallend wieder mal die mannschaftliche Geschlossenheit der Austrianer die Lust auf mehr macht.