Trainingslager Aigen im Mühlkreis



Der Ruderverein Pirat veranstaltete in den Semesterferien ein Skilanglauf-Trainingslager. Es wurden mehrere Vereine eingeladen mitzufahren, so auch die Austria. Wir ließen uns diese Chance nicht entgehen und fuhren mit! Jenny Benedik sowie Konrad Lagoda waren als Teilnehmer mit von der Partie. Flo Weber war als Betreuer mit dabei.

In Aigen im Mühlkreis waren wir in der Adolf-Schäfer Jugendherberge untergebracht von wo aus wir auch unsere Tagesausflüge starteten.

Zwei mal am Tag stand Langlaufen am Programm! Für Abwechslung sorgte das Zirkeltraining, welches an zwei Nachmittag durchgeführt wurde.

Der erste Tag wurde damit verbracht Ski auszuleihen und sich mit dem Material vertraut machen. Dazu wurden Spiele im Tiefschnee gespielt und die ersten Loipenkilometer erkundet. Robert Becker und Lisa Jenko von den Piraten bildeten zusammen mit Flo Weber das Betreuerteam für die Anfänger.

Am zweiten Tag erlebten wir gleich auch ein spannendes Skilanglaufrennen. Als Zuschauer hatten wir somit die Möglichkeit die Faszination hautnah mitzuerleben.

Bei einer Sache hatten alle zu kämpfen: die sibirische Kälte. Es war oftmals so kalt, dass nach kurzer Zeit, Haare und Augenbrauen gefroren waren. Es wurde jeden Tag eine Schicht mehr um sich vor der Kälte zu schützen.

Das einzige was geholfen hat war Bewegung, Bewegung und Bewegung!!!

Die nächsten paar Tage wurde viel an der Technik und an der Ausdauer trainiert. Man konnte richtige Fortschritte erkennen. Ebenso wurden neue Freundschaften gegründet. Die Spiele am Abend waren oftmals der krönende Abschluss eines anstregenden Tages.

Am letzten Abend wurde eine Schnitzeljagd quer durch das Haus veranstaltet. Mit viel Einsatz wurde gekämpft und jung und alt hat großen Spaß!

Ebenso zeigten viele ihren Ehrgeiz beim Abschlussrennen bei dem es um die Wurst und die Ehre ging bzw. eine Nachspeise bei McDonalds. Denn im  besagten Fastfoodrestaurant fand die Siegerehrung statt! Diese bildete einen tollen Abschuss dieser sehr gut organisierten und spaßigen Woche.

Wir wollen uns beim Ruderverein Pirat bedanken und hoffen auf das nächste Jahr bei dem wir wieder mitfahren dürfen.