Kuchelauer Ruderregatta



16. Kuchelauer Ruderregatta am 24. Mai 2009 - ein fröhliches Ruderfest!

Sie war wieder ein großer Erfolg! Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich  Ruderinnen und Ruderer von 10 Vereinen zu einem frühsommerlichen Ruderfest in der malerischen Kuchelau. Vor allem die Jugend war zahlreich vertreten und konnte Rennerfahrung sammeln. Für manche war es ja wahrscheinlich die erste Regatta und ein bleibendes Erlebnis! Auch den Masters bot sich Gelegenheit, ihre Kräfte zu messen. Für die berührende Preisverteilung war Wolfgang Schattauer von seiner Physiotherapeutin Elisabeth Hahn von der Austria eingeladen worden. Er gewann 2008 bei den Paralympics die Goldmedaille im Hand Biking, ist so ziemlich bei jedem Rennen am Start und siegt! Wolfgang Schattauer war vor seinem Unfall Triathlet und wurde beim Radtraining von einem Autofahrer, der Fahrerflucht beging, niedergefahren. Es ist bewundernswert, wie er sein Schicksal meistert!

Wir bedanken uns wieder bei den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie den bewährten Schiedsrichtern, die immer wieder ihre Zeit opfern, um eine Regatta sportlich einwandfrei über die Bühne gehen zu lassen. Gabor Onuska war der Juryobmann, seine Stellvertreter waren Helga Kainz, Martin Czizek, Manfred Gschwindl, Bernd Matschedolnig und Erich Wiesmüller. Ihnen gilt unser ganz besonderer Dank! Es seien aber auch die Damen des Austria-Küchenteams besonders erwähnt, die mit ihrem fulminanten Buffet und Küchenservice ganz wesentlich zum Erfolg und zur guten Stimmung beigetragen haben.

Insgesamt gesehen war es eine sehr gelungene Regatta, die Jung und Alt ausgezeichnet gefallen hat und die in fröhlicher Stimmung verlief!

Der Wiener Ruderverein Austria freut sich schon jetzt auf zahlreiche teilnehmende Vereine und Ruderinnen und Ruderer bei der nächsten Kuchelauer Regatta 2010!

Die Austria-Mitglieder des siegreichen Regattaplatz-Achters, von l.n.r.: Christian Pollitt, Georg Friedl, Karin Dutter, Elisabeth Hahn, Johanna Friedl mit Wolfgang Schattauer
Wolfgang Schattauer gratuliert den Siegerinnen im Schülerinnen-Doppelzweier, Nadine Christ und Sarah Welterlen vom Donaubund.